feedback

1. Aktualität und wirtschaftliche Bedeutung

Gemeinsam mit den Datenschutzgesetzen der Länder regelt das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) den Umgang mit personenbezogenen Daten. Am 05. Juli 2017 wurde das am 25. Mai 2018 in Kraft tretende BDSG-neu als Artikel 1 des „Gesetz zur Anpassung des Datenschutzes an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680“ (DSAnpUG-EU) veröffentlicht.  Gemeinsam werden mit dem DSAnpUG-EU und dem darin enthaltenen BDSG-neu datenschutzrechtliche Regelungen an die EU Datenschutzgrundverordnung angepasst. In seiner Doppelfunktion fordert das BDSG-neu sowohl der Konkretisierung der DSGVO als auch die Umsetzung der RL(EU)2016/680.

2. Inhalt

Um den neuen europäischen Anforderungen und Vorgaben zum Datenschutz gerecht zu werden, war jüngst eine Anpassung des BDSG erforderlich. Anders als eine Richtlinie, die erst in deutsches Recht umgesetzt werden mus, betrifft die DSGVO mit Ihrem in Kraft treten ab dem 25. Mai 2018 als unmittelbar geltendes Recht alle Mitgliedsstaaten der EU. Das konkrete Ziel der DSGVO ist ein gleichwertiges Schutzniveau der Reche von natürlichen Personen bei Datenverarbeitungsprozessen in den Mitgliedstaaten.

Die europäische Datenschutzgrundverordnung zielt insbesondere auf die Einrichtung eines Managementsystems zum Schutz personenbezogener Daten ab. Bisherige Prozesse und Zuständigkeiten müssen Im Rahmen der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden Verordnung grundlegend überdacht und gegebenenfalls neu ausgerichtet werden. Im Kern sieht die DSGVO vor allem folgende Anpassungen vor:

  • •Erhöhte Sanktionen für Datenschutzverstöße (bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweiten Vorjahresumsatzes)
  • •Deutlich erweiterte Haftungsrisiken im Sinne einer Rechenschaftspflicht
  • •Eine verschärfte Frist zur Meldung von Datenschutzverstößen. Diese müssen zukünftig binnen 72-Stunden gemeldet werden
  • •Eine umfangreiche Erweiterung der Informations- sowie der Hinweispflichten
  • •Unternehmen müssen eine Datenschutz-Folgenabschätzung auf Basis einer Risikoanalyse vorlegen können
     

3. KPMG Cert GmbH als Ansprechpartner

Die KPMG Cert GmbH bietet als akkreditierte Prüforganisation mit langjähriger Erfahrung umfassende Dienstleistungen zur Erfüllung der Anforderungen aus dem BDSG sowie der DSGVO an. Hierzu gehört ein Readiness Assessment, das bei der Klärung welche Teile bzw. Prozesse Ihres Unternehmens von der DSGVO betroffen sind, unterstützt und eine fristgerechte und passgenaue Umsetzungsstrategie konzipiert

 

Diese Website verwendet Cookies, die für die Funktionalität und das Nutzerverhalten auf der Website notwendig sind. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu, wie er in der Datenschutzerklärung im Detail ausgeführt ist.

Schließen